Unsere Wohngruppen (WGs) und das betreute Einzelwohnen (BEWs) sind ein mittelfristig und begrenzt angelegtes Hilfeangebot mit betreuungsfreien Zeiten. Zielgruppe sind Jugendliche, unbegleitete minderjährige Geflüchtete und junge Volljährige die in dem Prozess ihrer Verselbständigung Förderung und Unterstützung benötigen.

Mehr lesen

Unsere Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Geflüchtete bieten den Bewohner*innen lebenspraktische Unterstützung und Hilfe bei der Erarbeitung schulischer und beruflicher Perspektiven.

Mehr lesen

Unser betreutes Wohnen für Mutter-Kind/Vater-Kind ist ein mittelfristiges und begrenztes Hilfeangebot mit betreuungsfreien Zeiten. Zielgruppe sind schwangere Frauen sowie Frauen, die für ein jüngstes Kind unter 6 Jahren zu sorgen haben. Die Leistung gilt ebenso für alleinerziehende Väter in entsprechenden Lebenslagen.

Mehr lesen

Hier können Sie direkt mit der Bereichsleitung Kontakt aufnehmen oder unsere freien Plätze auf Soziales-im-Netz, eine Internet-Plattform für Anbietende und Auftraggebende sozialer Dienste, einsehen.

Mehr lesen

Sie erleben bei uns kompetente, "transmultiinterkulturelle", vielsprachige Teams im betreuten Jugendwohnen und im Mutter-Kind-/Vater-Kind-Wohnen. Hier erfahren Sie mehr über uns und wie Sie uns kennenlernen.

Mehr lesen

Bei uns erfährst du viel über deine Rechte. Deine Rechte sollen unter anderem dazu beitragen, dass du dich in deinem Zuhause gerecht behandelt fühlst – von deinen Mitbewohner*innen, von den Betreuer*innen und von anderen Personen mit denen du innerhalb und außerhalb der Einrichtung zu tun hast.

Mehr lesen

Wir bieten einmal jährlich einen Aktionstag an, eine Gruppenreise kann gemeinsam geplant werden und wir unterstützen bei der Suche nach Individuellen Sport-, Kultur- und Freizeitaktivitäten.

Mehr lesen

 

Wir möchten, dass jungen Menschen unabhängig von ihrem sozio-ökonomischen Hintergrund an Ferienaktionen, Ferienreisen und politischen Bildungsreisen teilnehmen können. Mit Ihrer Hilfe kommen wir diesem Ziel ein Stück näher.

Mehr lesen