Sie befinden sich hier: Kompaxx > Qualität > Wirksamkeit 

Jugendhilfe wirkt

Die dialogisch gestaltete Arbeitsbeziehung ist das Fundament, auf dem die pädagogische Veränderungs- und Entwicklungsarbeit ihre Wirksamkeit entfaltet. Ebenso wie die Qualität der Beziehung, dem einander Zuhören, Verstehen und Vertrauen, ist das Gefühl der jungen Menschen und ihrer Familien, umfassend beteiligt zu sein, Voraussetzung für günstige Wirkungen unserer Arbeit. Die innere Haltung unserer Fachkräfte ist dabei ebenso von Bedeutung, wie ihre professionelle Handlungs- und Verfahrenssicherheit.

Dialogische Beziehungsarbeit

Den jungen Menschen und ihren Familien wird Aufmerksamkeit, Vertrauen und Verlässlichkeit entgegengebracht und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit ermöglicht. Durch die zugewandte und respektvolle Haltung unserer Fachkräfte wächst ein Vertrauensverhältnis, in dem sich die wirkungsvolle Arbeit entfalten kann. Eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung ist dann entstanden, wenn das Verstehen und das Gefühl, verstanden zu werden, zusammentreffen.

Beteiligung der jungen Menschen

Kinder und Jugendliche werden als soziale Subjekte mit eigenen Ansichten, Ideen und Gefühlen respektiert. Sie haben die Möglichkeit, eine aktive und verantwortliche Rolle bei der Gestaltung ihrer Lebensplanung zu spielen. Dem Entwicklungsstand entsprechend wird darüber gesprochen, welche Entscheidungen anstehen, wer mit wem worüber verhandeln wird, wer letztendlich eine Entscheidung treffen wird und was der junge Mensch tun kann, um diese zu beeinflussen.

Haltung unserer Fachkräfte

Die professionelle pädagogische Arbeit bedeutet Engagement und Einsatz für die jungen Menschen und ihre Familien, unter Anerkennung ihrer Souveränität und ihrer individuellen Grenzen und Werte. Zuverlässigkeit und Berechenbarkeit, Offenheit und Ehrlichkeit in allen Handlungen, Unabhängigkeit von  ideologischen und religiösen Anschauungen in der Arbeit sowie die Balance von Nähe und Distanz sind wesentliche Merkmale für das professionelle Rollenverständnis.

Verfahrenssicherheit unserer Fachkräfte

Eine hoch entwickelte Fachlichkeit sowie beschriebene und bekannte Verfahrensabläufe sind weitere entscheidende Wirkfaktoren. Die einzelne Fachkraft und das ganze Team müssen in jeder Situation wissen, wie sie angemessen reagieren und handeln können. Praxisberatung und Fortbildungen unterstützen die tägliche Arbeit. Bei besonderen Vorkommnissen stehen auch kurzfristig Ansprechpartner in unserem Träger zur Verfügung.

„Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall.“

(Friedrich Dürrematt)