Sie befinden sich hier: Kinderrechte > Empowerment-Projekte > Youth Support 

Youth Support Spandau! Jugendgerechte Beteiligung vor Ort stärken

Mehrere Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekte in Spandau, sowie eine in 2014 durchgeführte Umfrage unter 867 Spandauer Jugendlichen, haben gezeigt, dass politische Gremienstrukturen für Kinder und Jugendliche äußerst undurchsichtig sind und wenig anziehend wirken. Stattdessen wünschen sie sich Beteiligungsmöglichkeiten in selbstorganisierten Projektformen und eine*n "Übersetzer*in" von Politikersprache/Verwaltungssprache auf Jugendsprache, jemand die*der sie vor Ort dabei unterstützt, ihre vielfältigen und fantasievollen Ideen in die Realität umzusetzen.

Youth Support Spandau! greift auf einen Pool junger Mentor*innen zurück, die in Vorgängerprojekten bereits eine mehrtägige Ausbildung durchlaufen haben und inzwischen als Workshopleiter*innen, Moderator*innen oder Lernunterstützer*innen ehrenamtlich engagiert sind. Interessierte Mentor*innen werden in das Projekt eingearbeitet und zu "Vor-Ort-Support"-Mentor*innen weiterqualifiziert.

Die im Initiativkreis Kinder- und Jugendbeteiligung Spandau gut vernetzten erwachsenen Fachkräfte diverser Jugendeinrichtungen und Schulen dienen als Multiplikator*innen für die Kontaktaufnahme zu den "Support-Teams" (jeweils ein bis zwei Mentor*innen und eine Projektfachkraft). Letztere suchen Jugendeinrichtungen und Schulen (sowie weitere Orte, wo Jugendliche sich aufhalten - auch im öffentlichen Raum) auf, um Jugendliche in "Aktionsgruppen" zu aktivieren, ihre Ideen gemeinsam weiterzuentwickeln und deren praktische Umsetzung zu fördern.

Die Zielgruppengerechtigkeit wird durch individuelle (teils auch spielerische) Beteiligungsmethoden, die Alter, Schulform, Interessenslage, Religion, Geschlecht und Lebenswelt der Jugendlichen vor Ort berücksichtigen, gewährleistet.

In den Jugendeinrichtungen werden offene Beratungstreffen der Support-Teams am Nachmittag angeboten, in Schulen von den Support-Teams moderierte Projektentwicklungsworkshops am Vormittag. Die Aktionsgruppen können von den Support-Teams auch über einen längeren Zeitraum begleitet werden. Gegebenenfalls stellen die Aktionsgruppen, mit Hilfe der Support-Teams, einen Antrag bei der Jugendjury Spandau 2016. Ein "Support-Fonds" steht den jugendlichen Ideenentwickler*innen zur Verfügung, um kurzfristig anfallende Ausgaben (Sachmittel, Transportkosten etc.) bis zu € 150 pro Projektidee, auch zwischen den zweimal jährlich stattfindenden Jugendjurys, zu begleichen.

Leitziel des Projektes ist, Jugendliche im Bezirk, die ansonsten von ihrem Recht auf Beteiligung kaum hätten Gebrauch machen können, mit zielgruppengerechten Beteiligungsmethoden zu erreichen.

Interesse an Youth Support Spandau? Kinder und Jugendliche aus Spandau können bei Cindy Becskei (cindy.becskei(at)kompaxx.de, Mobil 0151 11334936) einen "Support-Team" anfordern.

Lehrkräfte der 4. bis. 9 Klassenstufen können außerdem hier den Projektentwicklungsworkshop für ihre Klasse buchen:

Gefördert durch: