Bericht von der Jugendjury Spandau 2013

Am 2.9.2013 hatte sich die Jugendjury Spandau zum ersten Mal im Rathaus getroffen. Vertreten waren knapp 30 Jugendliche, die die folgenden Jugendgruppen bildeten:

  • "Zumba-Party Open Air": Öffentliches Zumba-Tanzevent von Jugendlichen für Jugendliche vor der Bibliothek
  • "New Beats": Gründung einer Jugend-Tonstudiogruppe, um CD-Aufnahmen zu ermöglichen
  • "Team Blue" der THW-Jugend-Spandau: Gemeinsames Kletterwochenende zur Stärkung des Teamgeistes vor ihrem ehrenamtlichen Einsatz beim Berlin Marathon
  • "Fotos für Spandau": Fotoworkshop für Jugendliche mit einem professionellen Fotografen, danach Bilderdruck und Ausstellung
  • "Ihre Heiligkeit die Schiff": Bühnenbild und Kostüme für eine Theateraufführung von Jugendlichen
  • "Fifa13 Turnier Spandau": Spandauweites Fifa13-Turnier mit Preisen auf der Playstation 3 im Klubhaus
  • "Teensclub Musical": Jesugeburt als modernes Musical zur Aufführung in Alten- und Pflegeheimen
  • "Best of Spandau Kickers": Kickerturnier der Spandauer Jugendfreizeiteinrichtungen auf einem neuen Profitisch

Eine Woche später, am 9.9. traf sich die Jugendjury Spandau, um gemeinsam über die Verteilung der Gelder des Jugend-Demokratiefonds Berlin abzustimmen. Da die Summe aller eingereichten Projektanträge die zur Verfügung stehende Summe von 6300,- Euro überstieg, mussten sich die Jugendlichen nach ihren Projektvorstellungen in eine intensive Diskussion begeben. Sie überlegten, welche Ausgaben zur Durchführung ihres Projektes notwendig sind und wo ihre Finanzpläne Spielräume aufzeigen. Am Ende konnten sich die vertretenen Jugendlichen auf eine Bewilligung der folgenden Summen einigen:

  • "Zumba-Party Open Air": 572,40 €
  • "New Beats": 980,00 €
  • "Team Blue" der THW-Jugend: 852,60 €
  • "Fotos für Spandau": 750,00 €
  • "Ihre Heiligkeit die Schiff": 950,00 €
  • "Fifa13 Turnier Spandau": 400,00 €
  • "Teensclub Musical": 900,00 €
  • "Best of Spandau Kickers": 895,00 €

Nach der Überreichung der Schecks durch Bezirksstadtrat Gerhard Hanke durften die Jugendgruppen nun mit ihren Projekten loslegen und hatten bis Ende November 2013 Zeit, um ihre Ideen umzusetzen. Dann reichten sie eine Finanzabrechnung sowie eine Projektdokumentation ein.

Unabhängig von der Jugendjury Spandau sind in 2013 weitere Jugendjurys in den Gebieten des Quartiersmanagements Spandau-Neustadt sowie des Quartiersmanagements Falkenhagener Feld Ost entstanden.

Moderiert wurde die Jugendjury Spandau von zwei jungen Erwachsenen der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V., Fabian Wolf und Sabrina Veser. Träger der Jugendjury Spandau ist Kompaxx e.V. Jugendhilfe. Die Jugendjury Spandau wird vom Jugend-Demokratiefonds Berlin und dem Bezirksamt Spandau Abt. Jugend, Bildung, Kultur und Sport (JuBiKuS) gefördert. Projektpartner ist Kompaxx e.V. Beteiligungsbrücken.

Projektbeispiele:

Bewilligt: Zumba-Party vor der Bibliothek
Bewilligt: Kickertischerneuerung im Geschwister-Scholl-Haus
Bewilligt: FIFA13-Turnier im Klubhaus