Sie befinden sich hier: Ambulante Hilfen > Leistungen > Soziale Gruppenarbeit 

1. Grundlage und Zielsetzung

Die Soziale Gruppenarbeit nach  § 29 SGB VIII ist eine Leistung der Jugendhilfe im Rahmen der Hilfen zur Erziehung gem. § 27 SGB VIII. Wesentliche Elemente sind das Lernen in der Gruppe. Den Kindern und Jugendlichen soll auf Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts bei  der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen geholfen werden. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Arbeit mit den Eltern.


Zielgruppe/Indikation

Das Alter der Kinder bewegt sich in der Regel zwischen 8 und 14 Jahren.

2. Arbeitsansätze und Methoden

Arbeitsinhalte

  • im persönlichen Bereich (z.B. Aggressivität, Gewalt, Wertediffusion, Ängste, Selbstvertrauen, Freizeitgestaltung, Durchhaltevermögen, Beziehungsaufbau),
  • im familiären Bereich (z.B. Kommunikation mit Eltern und Geschwistern, gestörte Eltern-Kind-Beziehung, erzieherisches "April"-Klima),
  • im Freundschaftsbereich (z.B. Eingehen von Bindungen, Partnersuche, Zuverlässigkeit)
  • im Schul- und Arbeitsbereich (z.B. Schul- bzw. Arbeitsverweigerung, Unlust, Über- oder Unterforderung, Konzentration, Kontaktprobleme)

Methoden

  • Sozialpädagogische Diagnosestellung (Feststellung des Veränderungsbedarfs und der vorhandenen Ressourcen in der Familie)
  • Hypothesenbildung wie der Veränderungsbedarf entstanden ist (durch biographische Arbeit)
  • Regeln in der Gruppe erarbeiten (Peereducation)
  • Individualisieren (Auf jedes einzelne Gruppenmitglied wird eingegangen)
  • Krisen- und Konfliktgespräche in der Gruppe und im Einzelgespräch
  • Erlebnispädagogische Elemente (Exkursionen)
  • Übernahme von Verantwortung für Gruppenprozesse (Förderung der Selbstwirksamkeit)
  • Gruppendynamische Übungen
  • Anti-Gewalt-Übungen (Opferschutz)
  • Anti-Aggressivitäts-Übungen

3. Mitarbeiter

Geeignete Fachkräfte (gemäß § 72 SGB VIII) für die Soziale Gruppenarbeit sind insbesondere: Diplom-Sozialpädagogen mit entsprechender Zusatzqualifikation oder Fachkräfte mit vergleichbareren pädagogischem/psychologischem (Fach-) Hochschulabschluß.
Regelmäßige Fallintervision und externe Supervision unterstützen die Mitarbeiter in methodischen Fragen und in der fachlichen Reflexion.

Kontakt

Patricia Sanches-Lima
Fachliche Leitung
Fon: 030 337738421
Mobil: 0151 11334902
Mail: patricia.sancheslima(at)kompaxx.de